Neuromuskuläre ElektroStimulation

Muskeln reagieren normalerweise auf elektrische Impulse, die über Nerven vom Gehirn zum Muskel gesendet werden. Nach Verletzungen und Operationen kann es zu Defiziten bei der Ansteuerung von Muskeln kommen. In diesem Fall ist es hilfreich, die Muskulatur über elektrische Impulse von außen zu stimulieren. Hierzu werden Klebeelektroden auf die jeweiligen Muskeln aufgeklebt und über elektrische Impulse eine Kontraktion (Zusammenziehen) des Muskels bewirkt. Dies hilft, die Ansteuerung der Muskulatur zu verbessern.

Aber nicht nur die Ansteuerung der Muskeln kann verbessert werden, auch Muskelatrophien (Verringerung der Muskelmasse) können mit Elektrostimulation reduziert werden. Nach Verletzungen und Operationen kommt es nämlich meist sehr rasch zu einer Verringerung der Muskelmasse, da die Muskeln nicht in ihrer gewohnten Art und Weise belastet werden. Die Stimulation der Muskeln wirkt dieser Atrophie entgegen. Dies hat den angenehmen Effekt, dass später weniger Muskelmasse mühsam auftrainiert werden muss.

Weitere Einsatzgebiete der Elektrotherapie sind die Entspannung von Muskeln, die Durchblutungssteigerung und die Linderung von Schmerzen mit speziell dafür entwickelten Stromformen.